Logo
29.08.2011

Schafzüchter lassen Tiere verhungern – Tieranwalt gefordert

SCHWEIZ – Wieder wurden bei einem Schafzüchter mehrere Tote Tiere gefunden. Vor ein paar Tagen hat ein Spaziergänger in einem Seitental bei Susch im Unterengadin mehrere tote Schafe entdeckt.

Symbolbild

Aufgrund des Zustandes der noch lebenden Schafe, muss mutmasslich davon ausgegangen werden, dass sie verhungert sind. Es ist zu hoffen, dass in diesem erneuten krassen Fall endlich die Tierquäler unter den Schafzüchtern gerecht bestraft werden. Alamiert in dieser Sache ist auch der Tierschutzverein Graubünden, dessen Präsidentin Tina Gartmann-Albin vehement einen Tieranwalt fordert.