Logo
27.03.2011

Schiesserei wegen Hundehaufen

USA – Ein Streit wegen eines Hundehaufens zwischen zwei Nachbarn im US-Bundesstaat Mississippi ist zu einer Schiesserei ausgeartet. Einer der beiden musste mit Schussverletzungen ins Spital gebracht werden, der andere landete direkt im Gefängnis.

Der Verletzte erklärte, er habe sich beschweren wollen. Denn der Hund seines Nachbarn habe ein Häufchen auf seinen Rasen gemacht. Der Schütze sagte dagegen, sein Nachbar habe bereits letzte Woche auf seinen Hund geschossen. Er habe auch damit gedroht, das Tier wegen seines Haufens umzubringen. Beide Männer sind eigentlich miteinander befreundet.