Logo
19.04.2011

Schutz von Raubtieren soll aufgeweicht werden

SCHWEIZ – In Zukunft sollen in der Schweiz wilde Raubtiere wie Bär, Wolf oder Luchs oder Bär wesentlich einfacher abgeschossen werden dürfen. Der Druck kam aus dem Parlament. Jetzt hat Umweltministerin Doris Leuthard darauf reagiert und eine entsprechende Lockerung der Jagdverordnung vorgelegt.

Die Kantone sollen bei der Beurteilung nun mehr Freiheit erhalten. Und schneller entscheiden können, ob ein Tier geschossen werden soll. Das letzte Wort hat aber immer noch der Bund. Weiterhin dürfen nur Tiere abgeschossen werden, die grossen Schaden anrichten und deren Artenbestand gross genug ist.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...