Logo
21.07.2009

Seehund-Bestand an der Nordsee gewachsen

DEUTSCHLAND – So viele Seehunde wie in diesem Jahr wurden im Bereich der Nordsee noch nie gezählt. Für den Niedersächsischen Nationalpark Wattenmeer ist dies ein Beleg dafür, dass sich der Tier- und Pflanzenschutz im Wattenmeer deutlich verbessert hat.

Mehr als 2000 Seehunde wurden bei den ersten Zählungen zwischen Bremerhaven und Cuxhaven gesichtet, 600 davon sind Jungtiere. Und obwohl die Rundflüge der Seehundaufsicht über die Elbmündung noch nicht ganz abgeschlossen sind, steht jetzt schon fest, dass damit der Vorjahresbestand um mindestens 200 Tiere übertroffen wird.

Gejagt werden dürfen Seehunde in Deutschland schon seit 1972 nicht mehr. Dem Bestand gefährlich werden könnten allerdings Seuchen: Die letzte Seehundstaupe-Epidemie im Jahre 2002 hatte in der Nord- und Ostsee mehr als 20'000 Tiere das Leben gekostet. Die Virus-Erkrankung zerstört die Atemwege der Tiere und führt zu einem qualvollen Tod.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...