Logo
23.08.2010

Seltener Java-Leopard in Indonesien erschossen

INDONESIEN – Auf dem südostasischen Inselstaat hat die Polizei gestern einen Leoparden erschossen, der die Bewohner eines Dorfes erschreckt hatte. Der schwarze Leopard war von den Bewohnern des Dorfes in der Nähe der Stadt Sukabumi in der Provinz West-Java in Richtung der Polizeischule getrieben worden, wie ein Polizeisprecher erklärte. Die Beamten erschossen den Java-Leoparden, als er sich in einen der Klassenräume der Ausbildungsstätte flüchtete.

(Symbolbild)

Naturschützer kritisierten das Vorgehen der Polizei und warfen den Beamten vor, dass sie das Tier nicht mit Hilfe von Wildschützern einfingen und in einen Nationalpark brachten. Der Java-Leopard lebt nur auf der gleichnamigen indonesischen Insel und steht auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tiere. Die Bevölkerung Indonesiens dringt mit ihren Siedlungen immer weiter in den Regenwald des Landes ein und macht so den Wildtieren den Lebensraum streitig.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...