Logo
16.08.2009

Sieben Monate Zwangsarbeit für das Töten einer Katze

RUSSLAND - Ein Mann wurde zu sieben Monaten Zwangsarbeit verurteilt, da er vor den Augen seiner Tochter eine Katze getötet hatte.

Symbolbild

Der Mann hatte sturzbetrunken seiner Tochter die kleine Katze weggenommen und sie gegen die Wand geworfen, wodurch das Tier sofort starb. Daraufhin wurde er nun wegen Verstosses gegen das Tierschutzgesetz zu sieben Monaten Zwangsarbeit verurteilt. Obwohl der Mann betrunken war, griff der Richter mit seiner Entscheidung hart durch. Der Mann hatte schliesslich nicht nur die Katze getötet, sondern auch gleichzeitig dafür gesorgt, dass seine Tochter ein Trauma erlitt.