Logo
19.04.2011

Strahlenschildkröten sterben aus

MADAGASKAR - Noch stärker vom Aussterben bedroht als bisher gedacht ist die Strahlenschildkröte in Madagaskar. Die Art kommt nur auf der ostafrikanischen Insel vor. Tierschutzorganisationen befürchten, dass die Strahlenschildkröte in 20 Jahren oder sogar noch früher verschwunden sein wird.

Der Lebensraum der seltenen Schildkrötenart schrumpft. Auch wächst der Verzehr des Schildkrötenfleisches. Hintergrund für den wachsenden Verzehr des Schildkrötenfleisches ist die hohe Armut in Madagaskar. Das Fleisch der Schildkröte gehört heute zum täglichen Speiseplan. An manchen Ortsrändern türmten sich heute Hunderte von Schildkrötenpanzern.

Der Rückenpanzer macht das bis zu 20 Kilogramm schwere und 40 Zentimeter lange Tier ebenso begehrt. Auf den Schwarzmärkten in Europa oder Asien werden für einen Panzer mehrere tausend Franken bezahlt. Die Weltnaturschutzunion IUCN war bisher davon ausgegangen, dass es noch etwa 45 Jahre bis zum Aussterben der Strahlenschildkröte dauern werde.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...