Logo
10.08.2010

Sumatra-Tiger verletzte 17-Jährigen tödlich

INDONESIEN – Beim Anzapfen eines Gummibaumes wurde in Indonesiens ein Junge von einem Sumatra-Tiger angegriffen und tödlich verletzt.

Das Tier fiel den Jugendlichen in einem Dorf an. Die Leiche des 17-Jährigen wurde inzwischen geborgen. Verängstigte Anwohner haben den Tiger verjagt. In Indonesien gibt es rund 250 Sumatra-Tiger. Die fortschreitende Abholzung und Wilderer tragen dazu bei, dass die vom Aussterben bedrohten Raubkatzen auf der Suche nach Nahrung in menschliche Siedlungen eindringen. In dem südostasiatischen Land werden die Körperteile der Tiger ausserdem für die Herstellung traditioneller Arzneimittel, für Dekorationsgegenstände und sogar für die Fertigung von Kleidungsstücken verwendet.