Logo
07.06.2009

Taxifahrer fuhr mit Absicht in Polizeipferd

AUSTRALIEN - Ein Polizist der berittenen Polizei und sein Pferd hatten Glück im Unglück und kamen mit knapper Not und mit dem Schrecken davon. Das Ganze ereignete sich im australischen Perth.

Hauptakteur war ein ungeduldiger Chauffeur eines Taxis, der direkt in das Tier fuhr, weil es ihm die Strasse versperrte. Der 26-Jährige fuhr mit seinem Taxi hinter drei Pferden der berittenen Polizei. Er hupte mehrmals und wurde von den Polizisten wegen seines Benehmens verwarnt. Der Taxifahrer ignorierte dies jedoch und fuhr in ein Polizeipferd hinein, schob es etwa fünf Meter weiter und raste davon. Dabei verfehlte er einen Polizisten, der versuchte ihn anzuhalten, nur knapp. Kurze Zeit später raste er auf dem Fussweg vor der Polizeistation entlang und machte eine Vollbremsung, um nicht gegen einen Pfeiler zu knallen. Die Polizei stellte ihn mittels Strassensperren.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...