Logo
28.05.2009

Tierpfleger von weissem Tiger getötet

NEUSEELAND – Beim Reinigen des Geheges wurde ein Tierpfleger in einem neuseeländischen Wildpark von einem der dort lebenden weissen Tiger angefallen und getötet. Das Raubtier wurde eingeschläfert, der Zoo vorübergehend geschlossen.

Der im Umgang mit Wildkatzen sehr erfahrene Pfleger aus Südafrika hatte mit einem Kollegen zusammen das Gehege der weissen Tiger zum Reinigen betreten. Anders als in den meisten Tierparks werden im Zion-Wildpark bei Whangarei auf der Nordinsel Neuseelands die Tiger während der Gehege-Reinigung nicht umquartiert. Dies wurde dem Tierpfleger nun zum Verhängnis.

Offenbar ohne ersichtlichen Grund griff einer der beiden sich im Gehege befindlichen weissen Tiger den Pfleger an. Und obwohl dessen Kollege sowie weitere herbeigeeilten Pfleger mit allen Mitteln versuchten, die Wildkatze von ihrem Opfer wegzuscheuchen, liess diese nicht von dem Mann ab, der noch im Gehege verstarb.

Der Tiger wurde nach dem Vorfall eingeschläfert. Er war einer von 42 seltenen Tigern und Löwen, die im betreffenden Wildpark in grossen Gehegen gehalten werden. Bereits im Februar diesen Jahres war im selben Park ein Mitarbeiter von einem weissen Tiger angefallen worden. Damals war es just der nun getötete Tierpfleger gewesen, welcher den angreifenden Tiger von seinem Opfer ablenken konnte. Er hatte immer wieder grosses Geschick im Umgang mit den Wildkatzen bewiesen.

Die weltweite Population von weissen Tigern besteht aus lediglich 120 Exemplaren, die in Tierparks leben. Seit 1958 wurde in freier Wildbahn kein weisser Tiger mehr gesichtet.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...