Logo
13.06.2010

Tierquäler versuchten Igel in Brand zu stecken

SCHWEIZ – In der Nacht auf Sonntag versuchten perverse Tierquäler beim Bahnhof Riehen einen Igel anzuzünden. Es war nicht die einzige Brandattacke der Pyromanen in dieser Nacht.

Tierquäler hatten einen Igel in die Auswurfklappe eines Selecta-Snackautomaten gesteckt und versucht, das Tier mit Papier anzuzünden. Glücklicherweise war das Feuer in der Klappe erloschen und der Igel konnte unverletzt befreit werden. Die tierquälerischen Vandalen beschäftigten mehrere Polizeipatrouillen, die Feuerwehr und die Sanität. Eine Patrouille der Polizei konnte zudem einen Plastikabfalleimer löschen, in welchem sich nebst Abfall auch Spraydosen befanden.

Während den weiteren Untersuchungen stellte die Polizei fest, dass die unbekannten Täter offensichtlich zwei weitere Abfalleimer in Brand setzen wollten - dort erlosch das Feuer jedoch von selbst.

Verletzt wurde indes niemand. Nun werden Zeugen gesucht.