Logo
09.10.2009

Treibjagd auf Hündeler

DEUTSCHLAND - Als Tierfreund beschwerte sich Thomas Nachtigal mehrfach über Tierquälerei seitens der Jäger. Die merkten sich daraufhin sein Gesicht und schworen Vergeltung.

Als Thomas Nachtigal mit seinen drei Sheltie-Hunden Kiwi, Yuma und Leo auf einem Acker spazieren ging, platzte er mitten in eine Treibjagd. Und wurde Teil von ihr. Die Jäger schrien den Hundehalter an. Dann erkannten sie ihn. Sie umzingelten Nachtigal und packten ihn am Kragen. Thomas Nachtigall flüchtete in Panik, die Meute verfolgte ihn. „Ich hielt meinen Welpen Yuma im Arm, mit der anderen Hand setzte ich einen Notruf bei der Polizei ab", sagt der 38-Jährige. „Ich bemerkte, dass Leo neben mir hergelaufen war, Kiwi aber war verschwunden. Die Jäger johlten: "Das hast du von deinen Anzeigen. Dein Hund ist weg." Kiwi war in Todesangst vor den Jägern und ihren Jagdhunden weggelaufen. Später fand man die tote Hündin auf der Autobahn. Zwei Kilometer war sie gerannt, bevor ein Auto sie überfuhr. Thomas Nachtigal erstattete umgehend Anzeige. Polizeisprecher Bernd Schmutzler. "Wir untersuchen den eingegangenen Notruf und die Aussagen beider Parteien, um herauszufinden, wie es dazu kommen konnte."



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...