Logo
12.06.2012

Ukrainischer Hundekiller zu vier Jahren Gefängnis verurteilt

UKRAINE – Ein 19-jähriger Student aus der Ukraine soll neun Strassenhunde brutal gequält und getötet haben. Deshalb muss er nun für vier Jahre hinter Gitter. Ein Freund, der die grausamen Taten im Internet verbreitet hatte, wurde zu drei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Symbolbild

Viele Tierschutzorganisationen begrüssen, dass es rechtliche Konsequenzen gibt, wenn Hunde mutwillig und brutal getötet werden. Und hoffen, dass das Urteil abschreckende Wirkung zeigt. Vor allem, wenn man bedenkt, dass es sich um keinen Einzeltäter handelt und Hundetötungen sogar im Internet als eine Art Sport organisiert werden.

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN führt seit April 2012 in der Ukraine ein grosses Kastra- tionsprojekt von Streunerhunden durch. Mit dieser Methode sollen die Hundepopulationen nachhaltig und auf humane Weise kontrolliert werden.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...