Logo
11.07.2011

Verliebte Rehe sind keine Rabenmütter

DEUTSCHLAND – Das Kitz ist noch klein, hilflos und völlig auf „Mama Reh“ angewiesen. Doch die Ricke flirtet und kokettiert längst wieder mit jedem dahergelaufenen Bock! Bei sommerlichen Temperaturen, vor allem wenn ein Gewitter in der Luft liegt, kommen die Sexualhormone von Rehwild in Wallung. Mit Fieptönen lockt sie ihn verführerisch.

Dabei setzt sie obendrein ein für Böcke betörend duftendes „Reh-Parfüm“ ein. Vom aufreizenden Duft und Liebesgeflüster der Ricke geradezu fremdbestimmt, nimmt der Bock blindlings die Verfolgung auf und jagt hinter ihr her. Währenddessen duckt sich das Kitz im Gras und wartet, bis „Mama Reh“ zum Säugen und Säubern kurz vorbei kommt. „Trotzdem ist die Ricke keine Rabenmutter“, sagt Dr. Andreas Kinser, Experte der Deutschen Wildtier Stiftung. „Im Gegenteil! Sie schützt den gut versteckten Nachwuchs durch ihre Abwesenheit! Wenn sie ständig in der Nähe des Kitz wäre, würden Fressfeinde wie der Fuchs schnell auf den Nachwuchs aufmerksam.“??Das Risiko, die „Mutter“ zu verlieren, ist für das Kitz jetzt im Hochsommer trotzdem gross. „Zu Beginn der Reh-Brunft, die erst Mitte August endet, werden viele Rehe Opfer im Strassenverkehr“, sagt Dr. Kinser. Im Liebesrausch überqueren sie nicht selten Hauptstrassen! „Das ist auch für Autofahrer nicht ungefährlich“, sagt der Experte der Deutschen Wildtier Stiftung. „Gerade jetzt im Sommer kommt es deshalb häufig zu Wildunfällen. Autofahrer, die ein Reh sehen, müssen auf alles gefasst sein und immer mit nachfolgenden Tieren rechnen“, warnt Dr. Kinser. Das Warnschild „Achtung Wildwechsel“ ist deshalb unbedingt zu beachten! Damit das Kitz nicht zum „Waisen-Kitz“ wird, heisst es jetzt: Geschwindigkeit reduzieren, bremsbereit fahren und die Strassenränder aufmerksam im Auge behalten!

Quelle: Tierschutznews.ch



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...