Logo
13.12.2010

Verwaltungsgericht verbietet Rolling-Stone-Zungen-Tattoo auf Ponyhintern

DEUTSCHLAND – Ein Mann beabsichtigte, die "Rolling-Stone-Zunge" zu tätowieren. Nicht bei sich, sondern bei seinem Pony. Das ist ein Verstoss gegen das Tierschutzgesetz, so das Verwaltungsgericht Münster.

Pony

Symbolbild

Dem Mann wurde es verboten, das Pony zu tätowieren. Denn das Pony könne den Schmerz nicht verstehen und - anders als ein Mensch, der sich eine Tätowierung freiwillig machen lasse - die "Behandlung" nicht abbrechen.