Logo
15.03.2016

Was tun Raben, wenn sie sich beobachtet fühlen?

ÖSTERREICH – Raben sind ganz offensichtlich in der Lage, sich auszumalen, was andere Rabenkollegen sehen können.

Ein erstaunliches Ergebnis von Kognitionsbiologen der Universität Wien. Sie leisten somit einen wichtigen Beitrag in der stets aktuellen Debatte, ob ausser Menschen auch Tiere in der Lage sind zu einer – in der Fachsprache genannten – Theory of Mind. Für Laien: Damit meint man die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen. In den Experimenten der österreichischen Forscher befanden sich Raben in separaten Räumen, die durch ein Guckloch verbunden waren. Es stellte sich heraus, dass die Vögel ihr Futter nur dann gut verstecken, wenn sie sich vermeintlich sicher waren, dass sie möglicherweise beobachtet werden.