Logo
17.08.2009

Wegen Klimawandel: Australiens Vögel schrumpfen

AUSTRALIEN – Einer Studie zufolge haben Australiens Vögel während des letzten Jahrhunderts an Grösse verloren. Die Wissenschaftler schreiben dies der Erderwärmung zu – kleinere Körper kühlen schneller ab.

Gemäss Janet Gardner von der Australischen Nationaluniversität in Canberra hat der Vergleich von acht Vogelarten gezeigt, dass die Tiere heute bis zu vier Prozent kleiner sind als ihre Vorfahren. Dieser Unterschied sei statistisch bedeutsam, führt sie aus. Wie andere Tiere auch erreichten Vögel in einem wärmeren Klima eine geringere Körpergrösse. Der Grund dafür liegt in der schnelleren Abkühlung eines kleineres Körpers. Exemplare derselben Tierart seien deshalb in Polnähe grösser als ihre Artgenossen nahe des Äquators.

Laut Gardner zeigt die nun veröffentlichte Studie, dass sich die Vögel offenbar durch kleinere Körper an die Erderwärmung anpassen. So verringern sie die Beanspruchung durch Wärme. Für ihre Studie verglichen die Forscher heutige Vogelkörper mit ausgestopften Tieren aus Museumssammlungen.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...