Logo
12.08.2009

Weitere Wölfe in der Schweiz nachgewiesen

SCHWEIZ – Die Schweizer Wolfspopulation steigt kontinuierlich an: mindestens zwölf Wölfe sind in den letzten beiden Jahren genetisch nachgewiesen worden, drei davon sind neu. Von weiteren fünf bis sechs Tieren geht das Bundesamt für Umwelt aus. Dass sich darunter auch mindestens ein Pärchen befindet, deutet auf eine allmähliche Rudelbildung hin.

Die jüngsten genetischen Analysen von Kot- und Speichelproben bei Schafsrissen belegen die Präsenz von drei neuen Wölfen in der Schweiz. Je ein Männchen befindet sich derzeit im Walliser Val'Illiez und im Bündnerland, ein bislang unbekanntes Weibchen hält sich im Grenzgebiet der Kantone Bern und Freiburg auf.

Ein Männchen und ein Weibchen sind derzeit in der Region Waadt-Freiburg-Bern unterwegs. Der Aufenthalt der im Jahr 2007 im Val'Illiez festgestellten Wölfin ist hingegen momentan nicht bekannt. Es wird aber davon ausgegangen, dass sie noch im Chablais herumstreift. Die Walliser haben Hinweise auf die Präsenz mehrerer Tiere. Für Nachwuchs gibt es derzeit aber noch keine Belege. Beim nachgewiesenen Wolf im Bündnerland handelt es sich wohl um ein wanderndes Tier, eventuell dasjenige, das im Frühjahr im Kanton Schwyz lokalisiert wurde.

Risse, die auf weitere Wölfe hinweisen, gibt es zudem im Goms im Oberwallis, im Tessiner Bleniotal und bei Bosco Gurin. Der Wolfsbestand lässt sich somit mit zwölf genetisch nachgewiesenen und circa fünf bis sechs weiteren Tieren beziffern. Dies gilt für den Zeitraum der letzten beiden Jahre.

Aus Sicht des Artenschutzes ist diese Entwicklung erfreulich. Nach beinahe einem Jahrhundert der Ausrottung breitet sich die international streng geschützte Tierart also auch in der Schweiz wieder aus. Dass darüber nicht nur Freude herrscht, beweisen die sich häufenden Meldungen über Schafsrisse. So mussten erst kürzlich wieder drei Wölfe zum Abschuss freigegeben werden, weil die Anzahl der Schafsrisse in geschützten Herden das im Wolfskonzept festgelegte Maximum übertraf (petfinder.ch berichtete).



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...