Logo
05.08.2009

Wespenplage auf Hawaii gefährdet Ökosystem

USA – Auf Hawaii eingeschleppte Wespen vermehren sich rapide und gefährden zahlreiche andere Tiere. Weil einige der Insekten wegen des milden Klimas keine Winterruhe halten, wachsen ihre Kolonien auf unvorstellbare Grösse an.

Die ursprünglich aus dem Westen der USA stammenden Wespen (Vespula pensylvanica) verändern die natürlichen Lebensgemeinschaften auf den Pazifikinseln. Dies berichtet eine Gruppe von Forschern um Erin Wilson von der University of California in San Diego.

Die Wissenschaftlerin untersuchte mit Kollegen unter anderem die Beute von Wespen, die ins Nest zurückkehrten. Die DNA-Analyse förderte einen umfangreichen Speiseplan zu Tage: da war vom Gecko über Wasservögel bis hin zu Blattläusen und Raupen so ziemlich alles vertreten. Die Wespen seien wie kleine Staubsauger, erklärt die Forscherin. So ist es kein Wunder, dass in der Nähe von Wespen-Nestern die Zahl anderer Insekten zurückging, sich aber auch erholte, sobald die Nester entfernt wurden. Bei den Spinnen nahm der Bestand danach um 36 Prozent zu, die Zahl der Raupen erhöhte sich gar um 86 Prozent.

Ein grosses Problem zeigt sich auch darin, dass anders als in ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet etwa ein Viertel der Kolonien keine Winterruhe hält. So entstand beispielsweise auf Maui ein riesiges Nest mit 600'000 Wespen – normal sind einige Tausend. Statt der Grösse eines Footballs nimmt so ein Nest dann die Dimension eines Mittelklasse-Wagens an. Die grösste Kolonie habe vier Eingänge gehabt, aus denen die Wespen ein- und ausströmten wie Wasser aus einem Feuerlösch-Schlauch, erzählt Wilson.

In dieser immensen Zahl gefährden die Räuber die Ökologie der ohnehin gefährdeten Inseln. Gemäss Wilson geht es nicht nur darum, was die Wespen töten, sondern sie sammeln auch in grossen Mengen Nektar und verringern dadurch diese Ressource für andere Arten, die darauf angewiesen sind.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...