Logo
06.01.2011

Wieder fallen Vögel tot vom Himmel

SCHWEDEN - Nach dem plötzlichen Tod von rund 5000 Vögeln in der Silvesternacht im US-Staat Arkansas wurden nun auch in Schweden zwischen 50 und 100 tote Vögel auf einer Strasse in der Nacht zum Mittwoch entdeckt. Bei den gefundenen Tieren handelt es sich den Angaben zufolge um Dohlen. Tierärzte untersuchten die toten Dohlen derzeit.

Dohle

Dohle

Auch wurden nahe der Ortschaft Pointe Coupee im US-Bundesstaat Louisiana weitere 500 tote Vögel gefunden. Im Bundesstaat Maryland wurden geschätzte zwei Millionen tote Fische entdeckt. Ihr Verenden wird auf ungewöhnlich kalte Wassertemperaturen zurückgeführt.

Bei den Vorfällen in Beebe gehen Experten immer noch davon aus, dass das Silvesterfeuerwerk verantwortlich sein könnte. Die Tiere sind wegen der Knallerei aufgeschreckt und in der Nacht umhergeflogen, obwohl sie nur schlecht sehen können.

Auslöser solcher plötzlichen Massensterben ist oft Hagelschlag. Für diese Ursache sprechen auch Berichte, nach denen die Rotschulterstärlinge in Arkansas bereits mit Verletzungen vom Himmel gefallen sind.

Ebenso nach Vergiftungen sind Massensterben beobachtet worden. In Ausnahmefällen sind besondere Windkonstellationen als Ursache denkbar. Eine Krankheit schliessen Experten jedoch aus. Es ist eher unwahrscheinlich, dass so viele kranke Tiere zur gleichen Zeit sterben.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...