Logo
17.06.2010

Wölfe in den Waadtländer Alpen

SCHWEIZ – Ein Wolf wurde an der Grenze zum Kanton Wallis entdeckt, ein anderes bewegt sich im Raum der Freiburger Kantonsgrenze. Zwei Zivildienstleistende sollen nun die Hirten in den Waadtländer Alpen beim Schutz von Schafherden unterstützen.

Die Aufgabe der Helfer besteht im Unterhalt von Elektrozäunen, die zum Schutz der Herden aufgestellt werden sowie in der Pflege von Schutzhunden. Rund 8000 Schafe und Ziegen werden aktuell in den Waadtländer Alpen gesömmert. Rund zwei Dutzend Hirtenhunde sorgen für die Sicherheit der Schafe vor dem Wolf und vor streunenden Hunden. Durch Verletzungen, reissende Hunde, Krankheit und Stürze gehen pro Alpsommer fünf bis zehn Prozent der Tiere verloren. Im Waadtland entspricht das einer Zahl von 400 bis 800 Schafen. Zum Vergleich: Der Wolf riss im vergangenen Jahr 31 Tiere.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...