Logo
20.06.2014

Wolf in Schlieren von Zug erfasst

SCHWEIZ – In der Limmattaler Stadt Schlieren ZH wurde am 18.6.2014 ein Wolf von einem Zug erfasst und getötet. Woher der Wolf kam, ist unklar.

Symbolbild

Ganz unerwartet ist das Auftauchen des Wolfes in Zürich nicht. Dennoch: Es ist das erste Mal, dass seine Präsenz im Kanton nachgewiesen werden kann. Ein trauriger Umstand begleitet die Neuigkeit. Der junge Wolf wurde am Mittwoch von einem Zug erfasst und getötet.

Beim Wolf handelt es sich laut der Fischerei- und Jagdverwaltung des Kantons Zürich, um einen kräftigen jungen Rüden aus dem letzten Jahr. Genetische Analysen sollen nun Auskunft über die Herkunft des Tieres geben.

Dass im Kanton Zürich ein Wolf aufgetaucht ist, erstaunt nicht. Den ersten Wolf erwartete man erst etwa im kommenden Herbst. Aus anderen Ländern – etwa Italien oder Rumänien – weiss man, dass sich Wölfe in städtischen Gebieten einrichten können.

Gemäss Bundesamt für Umwelt (Bafu) ist es das erste Mal, dass sich ein Wolf in der Schweiz so weit in städtisches Gebiet vorwagte.

Wölfe stellen für die Bevölkerung keine Gefahr dar. Natürlich gilt es aber, Abstand von solchen Wildtieren zu halten. Wölfe dürfen keinesfalls gefüttert werden.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...