Logo
12.07.2016

Zecken im Hoch

SCHWEIZ– Dieses Jahr wurden bislang fast 15000 Arztbesuche wegen Zeckenbissen gemeldet. Das ist eine Rekordzahl.

In den vergangenen Jahren wurden in derselben Zeitspanne etwas weniger als 10000 Arztkonsultationen wegen Zeckenbissen registiert. Laut dem Bundesamt für Gesundheit bedeutet der aktuelle Wert der höchste seit der systematischen Überwachung ab 2008. Der Grund? Wegen den äusserst milden Temperaturen im Januar und Februar hat die Saison der Blutsauger deutlich früher begonnen als sonst. Die spinnenartigen Tiere werden bei ungefähr sieben Grad Celsius aktiv und können gefährliche Krankheiten wie etwa Hirnhaut- und Hirnentzündungen übertragen.