Logo
25.09.2012

Zirkus-Giraffe stirbt nach Flucht

ITALIEN – In Imola ist eine Giraffe aus einem Zirkus ausgebrochen. Nach der Verfolgungsjagd durch die Polizei wurde das Tier einfangen. Die Giraffe überlebte die Aufregung nicht.

Symbolbild: Wikipedia/Rob Hooft

Eine Giraffe löste am 21. September in Imola Panik in der Stadt aus. Das verängstigte Tier rannte stundenlang durch die Strassen, beschädigte Autos und gefährdete Fussgänger nahe der Formel-1-Rennbahn der Stadt. Das Tier konnte schliesslich mit Hilfe einer Spritze betäubt und eingefangen werden.

Kurz nachdem sie eingefangen wurde, starb sie vor den Augen der Tierärzte. Stress, Angst und eine Reaktion auf das Schlafmittel haben mutmasslich den Tod des Tieres verursacht. Der Vorfall löste massive Reaktionen aus. Imolas Bürgermeister will nun ein Verbot von Zirkussen in der Stadt erwirken. In Italien streitet man sich seit Jahren um Zirkusaufführungen mit Wild-Tieren. Immer wieder wurden Zirkusbetreiber der Tierquälerei beschuldigt.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...