Logo
13.11.2010

Zoo-Eisbär von Unbekannten angeschossen

RUSSLAND – Wrangel, ein im Moskauer Zoo lebender Eisbär wurde von Unbekannten angeschossen und verletzt. Die Schüsse wurden Ende Oktober mumasslich von einem hohen Gebäude neben dem Zoo abgegeben.

Symbolbild

Von diesem Standort aus ist das Gehege einsehbar, in welches sich der Bär oft zurückzieht. Der Moskauer Zoo liegt im Zentrum der Stadt und ist von Wohnhäusern umgeben. Dem Eisbär droht durch die Verletzungen eine Infektion. Der Moskauer Zoo beschreibt den 20-jährigen Wrangel als liebenswerten Bären. Der Eisbär ist zweifacher Vater und wurde als Jungtier auf der russischen Wrangel-Insel im Nordpolarmeer gefangen. 1864 wurde der Moskauer Zoo gegründet und ist der älteste des Landes.