Logo
29.07.2009

Zweiter Rottweiler wird ebenfalls eingeschläfert

SCHWEIZ – Der junge Rottweiler, der am Sonntag den 4-jährigen Ali angefallen und schwer verletzt hatte, wird definitiv eingeschläfert. Nun wurde bekannt, dass auch der zweite Hund desselben Besitzers, ein 11-jähriger Rottweiler, aus gesundheitlichen Gründen heute nachmittag ebenfalls eingeschläfert werden muss.

Die beiden Tiere, welche dem in Untersuchungshaft sitzenden Patric Suter gehören, waren nach dessen Verhaftung erstmal im Tierheim gelandet. Mit dem Einverständnis aller Beteiligten kamen die Hunde danach zu Suters Mutter in Pflege nach Schaffhausen. Gemäss aktuellem Stand der Untersuchungen scheint die Frau mit der Verantwortung für die beiden Tiere jedoch überfordert gewesen zu sein. Am Sonntagnachmittag kam es dann zu der Beissattacke des nicht angeleinten, jungen Rottweilers.

Da ein vom Schaffhauser Kantonstierarzt durchgeführter Wesenstest beim jungen Rottweiler zu negativen Ergebnissen führte, wurde entschieden, dass der Hund getötet werden müsse. Nun wurde bekannt, dass auch der ältere Rottweiler heute nachmittag eingeschläfert werden wird.

Kantonstierarzt Urs Peter Brunner betont, dass dieser Entscheid rein gesundheitliche Gründe habe. Der 11-jährige Rottweiler habe mit der Bissattacke nichts zu tun gehabt, sei jedoch gesundheitlich schwer angeschlagen und habe starke Schmerzen. Der Besitzer habe sich damit schriftlich einverstanden erklärt.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.
» mehr 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...