Logo

Einstieg und Kosten

Wer den Einstieg in den Reitsport für sich oder sein Kind plant, erstellt idealerweise ein grobes Budget. Abgesehen von einer entsprechenden Bekleidung kommen die Kosten für Einzel- oder Gruppenunterricht sowie jene für separate Ausritte hinzu. Wohlbemerkt: Der Einstieg in den Reitsport ist kein besonders teurer Spass, dennoch wäre es schade, aus Kostengründen mitten in der Ausbildung aufhören zu müssen.

Veronika Eder

Altersbeschränkung
Um in den Reitsport einsteigen zu können, muss man keine besonderen Bedingungen erfüllen. Auch das Mindestalter kann, je nach Kind und Reitschule, variieren. Grundsätzlich wird die Alterslimite bei ca. sieben bis neun Jahren festgelegt. Aber auch jüngere Kinder können bereits spielerisch in die Reiterei eingeführt werden. Ein guter Reitlehrer wird die Reitstunde dem Alter des Kindes anpassen, ohne es zu überfordern. Eine offizielle Höchstaltersgrenze existiert ebenfalls nicht. Reiten ist eine der wenigen Sportarten, in die man auch in fortgeschrittenem Alter einsteigen kann – körperliche und geistige Fitness vorausgesetzt.

Ausrüstung
Jeans und Wanderschuhe sind für den Anfang OK. Ungeeignet sind Turnschuhe, da sie nicht genügend Halt bieten und der Fuss wegen der flachen Sohle durch den Steigbügel rutschen kann. Reithelme werden in den meisten Reitschulen am Anfang zur Verfügung gestellt. Wenn Sie sich eine eigene Ausrüstung zulegen möchten, empfiehlt sich eine Beratung im Fachgeschäft. Alle Artikel gibt es in verschiedenen Preisklassen: Reithosen ab ca. 90 Franken, Reithelm ab ca. 70 Franken, Stiefel oder Chaps ab ca. Franken.

Kosten der Reitstunden
Jede reiterliche Ausbildung beginnt mit rund zehn Longenstunden. An der Longe lernt man den korrekten Grundsitz und alle notwendigen Basiskenntnisse, um später frei reiten zu können. Longenstunden kosten, je nach Anbieter, zwischen 20 bis 30 Franken und dauern rund 30 Minuten.

Fortgeschrittene Reiter haben die Wahl zwischen Privat- oder Gruppenunterricht. In einer Gruppe sind bis zu acht Reiter unterwegs, während man in einer Privatstunde maximal zu dritt ist. Der Lerneffekt ist in einer Privatstunde also wesentlich höher, entsprechend ist aber auch der Preisunterschied. Eine Gruppenstunde kostet zwischen 25 bis 40 Franken, eine Privatstunde schlägt mit 50 bis 90 zu Buche.

Die Preise für Ausritte bewegen sich etwa im selben Rahmen wie der normale Reitunterricht. Entscheidend ist dabei ebenfalls die Anzahl der Teilnehmer.

Voltige für kleinere Kinder
Viele Reitbetriebe bieten als Alternative für den Einstieg Voltigeunterricht für kleinere Kinder an. Voltigieren ist «turnen auf dem Pferd» und wird in einer Gruppe, mit einem an der Longe gehenden Pferd, unterrichtet. Voltige schult Gleichgewicht, Koordination, Beweglichkeit und Kraft und bietet einen spielerischen Einstieg in den Pferdesport. Die Kosten bewegen sich am Anfang um 10 bis 20 Franken.

Versicherung
Für Reitschüler wird empfohlen, einen Zusatz für das Reiten fremder Pferde in die Haftpflichtversicherung aufzunehmen.



Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Reisen mit dem Hund

Alles über Reisen mit dem Haustier. Reisecheckliste, Reisebestimmungen.

Bitte unterstützen Sie petfinder.ch


Deshalb sind wir auf Ihre Spende angewiesen

Notfälle

Die häufigsten Notfälle bei Haustieren wie Hunden, Katzen, Nagern, Pferden. Vergiftungen, Kippfensterkatzen usw.

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen, Pferden und Nagern eingehen.
 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...
 

Dog Walking Service

Sie wollen Ihren Abnehmprozess optimieren, sich mehr bewegen ohne ein Fitness-Abo zu lösen? Sie würden lieber mit einem Hund spazieren gehen? Dann ist unser «Dog Walking Service» genau das Richtige und Sie tun erst noch etwas Gutes für einen Vierbeiner.