Logo
07.07.2009

Wissenswertes zum Natur- und Tierpark Goldau

Vor etwa 200 Jahren stürzte ein Teil des Goldauer Rossberges zu Tal und dort lagerte sich Schutt ab. Auf diesem wurde der Natur- und Tierpark Goldau erbaut. 1925 wurde er eröffnet.

Momentan ist der Natur- und Tierpark Goldau 17 Hektaren gross. Er soll jedoch bis spätestens 2015 mit dem Projekt «Fenster zur Natur» auf 34 Hektaren erweitert werden. Dieses Projekt beinhaltet unter anderem: eine grosse Gemeinschaftsanlage für Bären und Wölfe, dann gibt es auch einen Haustierpark mit seltenen Haus- & Hoftieren. In Planung befinden sich: Vivarien, Anlagen für Biber und Rauhfusshühner sowie Naturlehrpfade. Das wichtigste Ziel des Natur- und Tierparkes ist die langfristige Erhaltung und Weiterentwicklung als Naturschutzzentrum und Erholungsraum. Der Natur- und Tierpark Goldau besitzt ca. 900 meist europäische Tiere und 100 verschiedene Tierarten. Der Natur- und Tierpark Goldau zählt ausserdem zu einem der vier wissenschaftlichen Zoos der Schweiz (Zürich, Basel, Langenberg).

Auch wurden dort schon viele seltene Tiere gezüchtet wie zum Beispiel der Syrische Braunbär. Ebenfalls erwähnenswert ist das internationale Erhaltungszuchtprogramm für Bartgeier. Der Natur- und Tierpark Goldau versucht, viele Tiere im Freilaufgehege so leben zu lassen wie in der Natur. So können die Besucher die Tiere sehr naturgetreu erleben.

Noch mehr Informationen gibt es unter www.tierpark.ch.


Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...