Logo

Gioia – Die kleine Italienerin

In Italien bezahlt der Staat jedem Tierheim pro Hund 3 bis 6 Euro am Tag. Das heisst, viele Arbeitslose eröffnen ein Tierheim, was bei so vielen streunenden Hunden nicht schwer ist. Die Hunde bekommen in der Regel nur wenig zu Essen und werden auch sonst sehr billig gehalten, damit der Besitzer Profit daraus schlagen kann.

Nina Wettstein

Auch unser Hund Gioia ist aus einem Tierheim in Italien, welches genau so funktioniert. Als sie vor drei Wochen in unsere Familie kam, war sie ganz ausgemergelt und ihr Fell dreckig, zerzaust und glanzlos. Wir staunen jetzt noch darüber, wie schnell sie ihr Essen hinunterschlingt – als ob es ihr sonst weggenommen würde. Wir haben sie gepflegt und umsorgt. Jetzt hat sie bereits zugenommen und auch ihr Fell glänzt wieder. Sie ist sehr zutraulich, aber auch extrem nervös und ängstlich. Schnelle Bewegungen bringen sie zum Zusammenzucken, was, wie wir annehmen, Reflexe aus ihrer uns unbekannten Vergangenheit sind.
Mein Stiefvater war zu Beginn ein wenig misstrauisch, da wir den Hund nur anhand eines Fotos und der Beschreibung auf petfinder.ch aussuchten. Meine Mutter jedoch war felsenfest davon überzeugt, dass es ein Hund aus einem dieser heruntergekommenen Tierheime aus dem Ausland sein muss. Sie findet, dass Hunde, die unter solchen Umständen gelebt haben, noch ein wenig dankbarer sind, als diejenigen aus der Schweiz. Ich weiss nicht, ob sie Recht hat, doch bis jetzt hatten wir mit Gioia keine Probleme und alles verläuft reibungslos. Ich hoffe, es bleibt so.

Fotostrecke «Gioia (Unser Hund Nummer 3)»
 

Wie könnte man die Tierheimsituation in Italien verbessern?

Meiner Meinung nach sollte der Staat strengere Regeln betreffend der Führung eines eigenen Tierheimes aufstellen (Prüfung, Diplom, unangemeldete Kontrollen etc.). Ausserdem sollte es obligatorisch sein, die Hunde zu kastrieren, damit es nicht noch mehr Streuner gibt.

Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...