Logo

So wird Tierheimtieren geholfen

Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz leistet Tierschutz hautnah

«Packen wir das Tierschutzproblem an der Wurzel und lösen es dort, wo es entsteht!», lautet der Grundsatz der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz. Seit über elf Jahren nehmen Tierheime im In- und Ausland den Rat und die Hilfe der Schweizer Tierprofis in Anspruch – und ständig werden es mehr.

In der Zeit, die Tiere in einem Tierheim verbringen müssen, haben sie Anspruch auf artgerechte Unterbringung (so weit möglich), veterinärmedizinische Versorgung und fachgerechte Pflege. Einfache Wünsche, deren Erfüllung oftmals aufwändig und teuer ist. Die Reorganisationsarbeiten der SUST unterstützen viele verschiedene Tierheime im In- und Ausland und tragen dazu bei, dass diese Faktoren erfüllt werden. So können aus hilfsbedürftigen Vereinen seriöse und selbständige Tierschutzorganisationen wachsen, die in Zukunft unzähligen Tieren zu einer artgerechten Unterkunft und einem neuen, guten Zuhause verhelfen.

Die Tierheimunterstützung durch die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz hilft dort weiter, wo Tierheime an ihre Grenzen stossen: Es gehört zur täglichen Arbeit der SUST-Fachleute, Einsatztage in Tierheimen durchzuführen, in denen Teams der SUST längst fällige Arbeiten anpacken, Tierheimeinrichtungen baulich zu verändern oder zu ergänzen, Tierheimabläufe zu reorganisieren, Handwerkerarbeiten zu koordinieren (und deren Kosten zu übernehmen) und Tierfutter, Tierheimutensilien und Baumaterialien in Tierheime in der ganzen Schweiz zu liefern.

Aber auch im Ausland sind die Tierschutzprofis aktiv: Misshandelte, gequälte und falsch gehaltene Heimtiere stehen im Mittelpunkt dieser Aufgabe. Bei ihrer Arbeit sind die Tierschutzfachleute ständig mit den Folgen von falsch verstandener Tierliebe oder gar Tierquälerei konfrontiert. In den Tierheimen, die die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz in verschiedenen Ländern aktiv unterstützt, mangelt es an vielem: Fehlendes Futter, lückenhafte Pflege und Fachkenntnis und so gut wie keine veterinärmedizinische Versorgung lassen viele Hunde und Katzen leiden und zum Teil einen qualvollen Tod sterben.

Was in den Tierschutzeinsätzen der SUST geschieht, sind nicht simple Kastrations- oder Tier-Import-Aktionen: Die SUST baut nachhaltigen Tierschutz vor Ort auf! Dort, wo das Problem besteht, unterstützt die Tierschutzstiftung Menschen mit Ausbildung, Material und Wissen und baut langfristige Tierschutzprojekte auf. So gestaltet die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz aus Tierghettos Tierheime mit Zukunft: Lokales Pflegepersonal wird ausgebildet, angepasste und individuelle Impf-, Entwurmungs- und Kastrationsschemen werden entwickelt, traumatisierte Tiere werden behutsam auf Menschen zugeführt und Tierhalter werden über artgerechte Tierhaltung informiert.

 

Fachwissen für Tierfreunde zum Bestellen – kostenlos

Ihr Fachwissen und ihre langjährigen Erfahrungen im Umgang mit Heimtieren verarbeiten die Tierschützer laufend in ihrer Informationsreihe «Tierschutz durch richtiges Handeln». In diesen kostenlosen Broschüren finden Tierhalter und Tierfreunde wichtige Tipps und Tricks rund um Haltung, Schutz und Pflege ihrer vierbeinigen Freunde.

•    Erste Hilfe für Hund und Katze
•    Tierliebe am Ferienort  
•    Tiere haben Rechte
•    Vorsicht Katzenfalle
•    Zügeln ohne Katzenjammer  
•    Ferien mit dem Hund
•    Katzenkastrationsaktionen = aktiver Tierschutz
•    Eine Katze zieht ein

Diese Broschüren aus der Reihe «Tierschutz durch richtiges Handeln» können Sie direkt bei der SUST bestellen (oder von der Website
herunterladen):
Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz
Weisslingerstrasse 1, 8483 Kollbrunn
www.susyutzinger.chinfo[at]susyutzinger.ch

Weiterführende Artikel

Quelle: Welt der Tiere

Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...