Tierschutz

Nina

Yorkshire Terrier
13 Jahre, 2 Monate, kastriert
Zuchtland (Geburtsland)
Italien
Herkunftsland (Aufenthaltsland)
Italien

Nina hat ihre Mammi verloren

Nina ist am 01/04/2008 geboren und hat seit sie ien Welpe war bei ihrer Menschen Mammi gelebt. Dort durfte sie im Bett mit Mammi schlafen, auf der Couch mit Mammi sitzen und war einfach immer mit Mammi zusammen.
Dann kam der Tag als Mammi auf einmal nicht mehr da war. Mammi's Tochter hat Nina erklärt das Mammi in den Himmel geflogen wäre, aber Nina hat das nicht verstanden. Sie hat auch nicht verstanden warum man sie mit Gewalt in ein Auto setzte (obwohl sie geknurrt und gebissen hat) und sie gegen ihren Willen weg von Mammis Wohnung, Mammis Gerüchen und all den Sachen von Mammi gebracht hat und in einen Käfig, weit weg von Mammi, gesperrt hat.
Da war alles neu, viele Hunde bellten da und keiner war lieb zu ihr. Eines Tages kam dann die Tochter von Mammi mit einer Dame, die sagte sie würde sich gerne um Nina kümmern und wieder wurde sie in ein Auto gesetzt. Natürlich hat Nina wieder feste geknurrt und um sich gebissen: Was soll der Quatsch ? Ich will zu meiner Mammi !
Die lieben Worte der Dame machten keinen Eindruck auf Nina. Sie wollte ihre Mammi.
Nun ist Nina seit zwei Jahren bei uns. Inzwischen kommt sie von selbst auf den Arm. Fremden gegenüber ist sie immer mistrauisch ! Es braucht immer ein bischen bis sie Vertrauen zu jemanden zeigt.
Nina wartet eben immer noch auf ihre Mammi.
Gibt es irgendwo jemanden, der mit viel Gedult und Liebe eine zweite neue Mammi für Nina sein möchte und ihr ein bischen Liebe und Wärem für ihren Lebensabend schenken möchte ?
Wenn wir kein Zuhause fuer sie finden kommt sie ins Canile Lager. .
Was das fuer die Hunde bedeutet?
Wenn die Besitzer sie nicht wollen oder der private Tierschutzverein sie nicht mehr aushalten kann bedeutet das sie gehen in ein Hundelager/Canile. Sie werden nie einen Namen besitzen und nur eine Nummer tragen. Das einzige was sie in ihrem Leben sehen werden ist kalter Beton. Niemals werden diese Hunde ueber eine Wiese laufen. Ein kuscheliges Koerbchen oder eine Decke wird nie ihr Besitz sein. Keine Hand wird sie jemals beruehren in der Isolation. Sie werden bis zu ihrem natuerlichen Tod lebendig begraben sein!
Lasst das nicht zu, vieleicht gibt es irgendwo jemanden der diese kleine Maus retten moechte.
Bei einer eventuellen Adoption kommt sie mit dem Hundetransport in die Schweiz.

Merkmale

Fellart
langhaar
Farbe
blu tan
Grösse Hund
klein (bis 15kg)
kastriert
ja
Aufenthaltsland
Italien
Zuchtpapiere
nein
Geburtsdatum
Preis/Schutzgebühr
600 Euro

Anbieter

Sie können den Anbieter kontaktieren sobald Sie angemeldet sind.

Anmelden

Sie sind noch nicht registriert? Jetzt gratis registrieren!