Logo

Kant. Tiermeldestellen

Tierfunde und -verluste müssen zwingend der kantonalen Tiermeldestelle bekannt gegeben werden

Mit der Lösung der Tiere vom Objektstatus hat 2003 auch das Fundrecht eine bedeutende Änderung erfahren. Dabei wurde die Frist, in der ein Finder Eigentümer eines gefundenen Tieres wird, durch den neuen Art. 722 Abs. 1bis des Zivilgesetzbuchs (ZGB) von vormals fünf Jahren auf zwei Monate verkürzt. Während man Tierfunde bei Unkenntnis des Eigentümers bis 2003 bei der Polizei anzeigen musste, verpflichtet der Art. 720a Abs. 2 ZGB die Kantone nun zur Einrichtung einer zentralen Meldestelle.

Vordringlichste Aufgabe der Meldestellen ist es, sämtliche bei ihr eingegangenen Verlust- und Fundanzeigen zu sammeln und zu verarbeiten. Einerseits wird durch dieses System klar festgelegt, wo Tierfunde zu melden sind, anderseits erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Eigentümer sein verlorenes oder entlaufenes Tier wieder findet. Durch eine einheitliche Datenverarbeitung und landesweite Vernetzung sollte dabei die Rückführung verlorener oder entlaufener Tiere in Zukunft stark vereinfacht und damit weit häufiger ermöglicht werden als früher.


Offizielle kantonale Meldestellen für Findeltiere

Um seinen gesetzlichen Finderpflichten nachzukommen (und sich nicht strafbar zu machen), muss ein Finder ein gefundenes (oder zugelaufenes) Tier unverzüglich der folgenden offiziellen Meldestelle seines Kantons anzeigen:

Aargau: Aargauischer Tierschutzverein ATs, Steinenbühlstrasse 36, 5417 Untersiggenthal,
0900 98 00 20, meldestelle[at]tierschutz-aargau.ch. www.tierschutz-aargau.ch
 
Appenzell AR: Kantonale Notrufzentrale, Rathaus, 9043 Trogen, 071 343 66 66
 
Appenzell AI: Kantonspolizei, Unteres Ziel 20, 9050 Appenzell, 071 788 97 00
 
Basel-Landschaft: Tierschutz beider Basel, Birsfelderstrasse 45, 4052 Basel, 061 378 78 10,  www.tierfundbüro.ch
 
Basel-Stadt: Tierschutz beider Basel, Birsfelderstrasse 45, 4052 Basel, 061 378 78 10, www.tierfundbuero.ch
 
Bern: Berner Tierschutz, Postfach 37, 3020 Bern, Gratistelefon für gefundene Tiere: 0800 18 44 00, Telefon für vermisste Tiere: 0900 18 44 00 (Fr. 1.95/Min.), meldestelle@bernertierschutz.ch.

Freiburg: Bureau d'annonce de l'Etat de Fribourg, Service vétérinaire, chemin de la Madelaine 1,
1763 Granges-Paccot, 026 305 22 70, svet[at]fr.ch
 
Genf: Dép. de justice, police et sécurité, 14, rue de l’Hotel-de-Ville, C.P. 3962, 1211 Genève 3,
022 372 55 00
 
Glarus: Kantonspolizei, Einsatzzentrale, Spielhof 12, Postfach 635, 8750 Glarus, 055 645 66 66
 
Graubünden: Kantonales Veterinäramt (Anzeigen auch über Polizei), Hofgraben 11, 7001 Chur,
081 257 24 15 

Jura: Police cantonale jurassienne, Les Prés-Roses 1, 2800 Delémont, 032 420 65 65, poc.cetinfo[at]jura.ch
 
Luzern: Kantonspolizei, Kasimir-Pfyfferstrasse 26, 6002 Luzern, 041 248 81 17, kapo[at]lu.ch; für in der Stadt Luzern gefundene Tiere: Stadtpolizei Luzern, Wasenmeister, Hirschengraben 17a, 6002 Luzern; 041 208 77 11, peter.erne@stadtluzern.ch
 
Neuenburg: Service vétérinaire cantonal, Rue Jehanne-de-Hochberg 5, 2001 Neuchatel, 032 889 58 63, animaux.trouvés@ne.ch
 
Nidwalden: Tierheim Paradiesl, 6372 Ennetmoos, Tel. 041 610 60 21, www.tierheim-paradiesli.ch
 
Obwalden: Tierheim Paradiesli, 6372 Ennetmoos, 041 610 60 21, www.tierheim-paradiesli.ch
 
Schaffhausen: Veterinäramt (Kantonstierarzt), Dr. Urs Peter Brunner, Schweizersbildstrasse 69,
8200 Schaffhausen, Tel. 052 632 71 02, www.sh.ch, urs.brunner[at]ktsh.ch
 
Schwyz: Kantonspolizei, Bahnhofstrasse 7, 6431 Schwyz, 041 819 29 29
 
Solothurn: Meldestelle Kanton Solothurn, STMZ Schweizerische Tiermeldezentrale, Seestrasse 20,
6052 Hergiswil. Meldung Tierfund: 0848 357 358 (Normaltarif). Meldung vermisster Tiere: 0900 357 358 (1.95/Min.). www.stmz.ch
 
St. Gallen: fünf regionale Meldestellen: Fürstenland-Neckertal, Kantonspolizei, 9245 Oberbühren,
071 955 75 75; Bodensee-Rheintal, Kantonspolizei, 9425 Thal, 071 886 36 86; Werdenberg-Sarganserland, Kantonspolizei, 8887 Mels, 081 725 40 04; Lindtgebiet-Toggenburg, Kantonspolizei,
8716 Schmerikon, 055 465 28 00; Stadt St. Gallen, Stadtpolizei, 9001 St. Gallen, 071 224 60 00
 
Tessin: Polizia cantonale, viale S. Franscini 3, 6500 Bellinzona, 091 825 55 55, polizia[at]polca.ti.ch
 
Thurgau: Kantonspolizei, Zürcherstrasse 325, 8500 Frauenfeld, 052 728 28 28
 
Uri: Kantonspolizei, Tellsgasse 5, 6460 Altdorf, 041 875 22 11
 
Waadt: Centre SVPA, Refuge de Sainte-Catherine, 1000 Lausanne 25, 021 784 80 02, svpa[at]svpa.ch
 
Wallis: Kantonaler Veterinärdienst, Pré d'Amédée 2, 1950 Sion, Tel. 027 606 74 50, vet[at]admin.vs.ch
 
Zug: Tierschutzverein, Tierheim, 6319 Allenwinden, 041 711 00 33, info@tsvzug.ch
 
Zürich: Meldestelle Findeltiere des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, 0848 848 244 (Finder),
0848 848 254 (Sucher), zuerich[at]gefundene-tiere.ch
 
Liechtenstein: Tierschutzverein Liechteinstein, Schwarz Strässle 35, FL-9494 Schaan,
Tel. ++423 239 65 65

Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Bitte unterstützen Sie petfinder.ch


Deshalb sind wir auf Ihre Spende angewiesen

Notfälle

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen,Pferden und Nagern eingehen.