Logo

COVID-19 – wie gefährlich ist das neue Coronavirus für Haustiere?

Das neue Coronavirus hält die Welt in Atem. Grenzen werden geschlossen, Reiseverbote ausgesprochen und Grossveranstaltungen abgesagt. Jetzt gilt es Ruhe zu bewahren und sich an die Schutz- und Hygienemassnahmen des Bundesamtes für Gesundheit BAG zu halten.
 

übertragen von Krankheiten zwischen Mensch und Tier (corona, Influenza)

Viele Tierhaltende stellen sich zurecht die Frage, ob das Virus auch für Hunde, Katzen und andere Tiere gefährlich sein könnte und ob sie das Virus gar als Wirt in sich tragen und andere Tiere und Menschen anstecken könnten.

Aktuell keine akute Bedrohung
Laut der aktuellsten Meldung des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV wird das Risiko für Haustiere als sehr gering eingeschätzt. Und die Tiere sollen auch keine Rolle bei der Übertragung der Krankheit spielen. Ganz ausschliessen kann es das BLV jedoch nicht, ob sich Haus- oder andere Tiere mit dem Virus infizieren oder kontaminiert werden, wenn sie in einem Haushalt oder auf einem Hof eines Coronavirus-Infizierten gehalten werden.

Hygienemassnahmen beachten

Falls ein Haustier mit einem Coronavirus-Patienten zusammenlebt, sollte das Tier keinen Kontakt zu anderen Tieren oder Menschen haben. Hunde sind in diesem Fall stets an der Leine zu führen. Das Baden oder Desinfizieren von Haustieren ist nicht notwendig. Viel besser ist es sich an die normalen Hygienemassnahmen zu halten: Regelmässiges Händewaschen und Liegeplätze und Fressnäpfe der Tiere sauber halten. Im Falle einer erkrankten Person, soll sie zum Tier nur eingeschränkten Kontakt pflegen, ohne es dabei zu vernachlässigen: Ablecken des Gesichtes oder der Hände vermeiden oder sich danach gründlich waschen und das Tier nicht in den Betten der Familie übernachten lassen.

Stets aktuelle Meldungen liefert das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV und informiert über die aktuelle Situation.

Weiterführende Links zum Thema:

Coronavirus und Tiere - BLV

Informationen für Tierhaltende - Universität Zürich

Weitere Informationen zum Coronavirus - BAG

Zoonosen – zwischen Mensch und Tier übertragbare Krankheiten

Benutzer:
Passwort:
Neu registrieren
Passwort vergessen?

Reisen mit dem Hund

Alles über Reisen mit dem Haustier. Reisecheckliste, Reisebestimmungen.

Bitte unterstützen Sie petfinder.ch


Deshalb sind wir auf Ihre Spende angewiesen

Notfälle

Die häufigsten Notfälle bei Haustieren wie Hunden, Katzen, Nagern, Pferden. Vergiftungen, Kippfensterkatzen usw.

Petfinder.ch arbeitet eng mit zwei Tierärztinnen zusammen, die auf die häufigsten Notfälle bei Hunden, Katzen, Pferden und Nagern eingehen.
 

Heimatlose Tiere suchen ein Zuhause

heimatlose Tiere suchen ein Zuhause - Hunde, Katzen, Nager usw.

Über 1000 heimatlose Tiere suchen bei uns ein neues Zuhause. Tiervermittlung für Hunde, Katzen, Nager und mehr...
 

Dog Walking Service

Sie wollen Ihren Abnehmprozess optimieren, sich mehr bewegen ohne ein Fitness-Abo zu lösen? Sie würden lieber mit einem Hund spazieren gehen? Dann ist unser «Dog Walking Service» genau das Richtige und Sie tun erst noch etwas Gutes für einen Vierbeiner.