Dachshunde

Der Dackel oder auch Dachshund oder Teckel genannt wurde ursprünglich für die Jagd auf wehrhaftes Wild – zum Beispiel den Dachs – gezüchtet. Daher auch der Name Dachshund.

FCI Gruppe 4

Dachshunde

keine weiteren Sektionen

Die Dackel sind mit ihren bis zu 27 Zentimetern eher kleine Hunde. Hingegen ist ihr Selbstbewusstsein um etwa das dreifache grösser. Diese Eigenschaft macht aus ihm erst den erfolgreichen Jäger. Denn im Dachs- oder Fuchsbau ist der Dackel auf sich selbst gestellt, muss selbstständig Entscheidungen treffen und sich ohne Furcht dem Wildtier gegenüberstellen.

Diese Wesenszüge zeigen sich auch heute noch bei dieser Rasse. Der Dackel sieht zwar süss aus, hat es aber faustdick hinter den Ohren. Seine Selbstständigkeit und seine ausgeprägte Jagdpassion können unerfahrene Hundemenschen vor ein echtes Problem stellen. Weiss man aber, dass es in der Erziehung eines Dackels an liebevoller Konsequenz, Disziplin und eisernem Durchhaltewillen bedarf, ist der flinke Vierbeiner ein toller Wegbegleiter.

Der Dackel ist und bleibt ein passionierter und ausdauernder Jagdhund. Möchte man ihn nicht für diese Aufgabe einsetzen, ist es enorm wichtig diesen Hund anderweitig, wenn möglich über seine feine Nase, auszulasten – damit er glücklich und zufrieden ist.

Aufgrund seiner länglichen Köperform und seiner kurzen Beine – was für die Arbeit in den Erdlöchern von Vorteil war – kann es vorkommen, dass der Dackel an der Dackellähme (Diskopathie) erkrankt. Diese wird durch einen Bandscheibenvorfall ausgelöst. Die damit verbundenen Lähmungen der Vorder- und/oder Hinterbeine können auch bei anderen kurzbeinigen Hunderassen vorkommen.

Dackel sind äusserst selbstbewusst, so dass sie trotz ihrer geringen Körpergrösse eine erfahrene Hand brauchen.

FCI Hunderassen

Die Hunderassen werden nach dem grössten internationalen Dachverband der Kynologie «Fédération Cynologique International» FCI in Gruppen und Sektionen unterteilt. Die Unterteilung erfolgt in zehn Gruppen und wurde im Jahr 1983 von Raymond Triquet als Gesamtheit von Rassen, die eine bestimmte Anzahl von vererbbaren distinktiven Merkmalen gemein haben, definiert.

www.fci.be